Das Bestattungshaus Häberer
Ein pietätvoller und gefühlvoller Beruf, den wir leben wollen

Der Tod und damit verbunden die Bestattung ist für die meisten unter uns ein schwieriges Thema. Die Menschen  sprechen von Berührungsängsten. Kaum einer möchte sich zu Lebzeiten mit diesem Thema auseinander setzen, so erleben wir es. Aus  Erfahrung wissen wir aber, dass Diejenigen, die diesem Thema zu Lebzeiten offen gegenüber stehen, vielleicht auch mal mit einem Bestatter gesprochen haben, den letzten Weg einer geliebten Person beruhigter angehen können. Denn, Jeder, muss diesen letzten Weg gehen…

Um so mehr freut es uns, dass Kinder den Themen Tod und Bestattung neugierig gegenüber stehen, wie unsere Vorträge im Schul-Ethik-Unterricht beweisen. Unser Unternehmen  gehört zu den Bestattungshäusern,  welche nicht nur in diesem Beruf arbeiten, sondern ihn leben. Wichtig dabei ist, den Hinterbliebenen die Hand zu reichen, mit ihnen gemeinsam die gesamte Trauerphase zu durchleben und zusammen neue Wege zu gehen. Leidtragende sollen nach der Trauerphase wieder nach vorn schauen können, so unser Ziel. Wir betreiben zusätzlich die sogenannte Nachsorge, indem wir, auch  in der Zeit nach der Beisetzung,  für Hinterbliebene ein Ansprechpartner und Zuhörer sind.

Einfühlungsvermögen ist  das A und O in unserem  Bestattungshaus. Dass Bestatter kein Beruf mit regelmäßigen Arbeitszeiten ist, versteht sich von selbst. Man ist jeden Tag Bestatter. Und das rund um die Uhr. Selbstverständlich sind wir und unsere Mitarbeiter aufgeregt, wenn wir zu einem Todesfall gerufen werden.

Die Frage: „Was wird uns erwarten?„ , stellt sich immer wieder aufs Neue.

Kein Trauerfall wird zur Routine. Wir  lernen die Menschen grundsätzlich in Ausnahmesituationen kennen. Dabei stoßen auch wir schon mal an unsere Grenzen.  Besonders tragische Erlebnisse  verarbeiten wir in Gesprächen im Bestattungshaus, aber auch  unsere Familien  sind eine große Stütze. Der Beruf des Bestatters ist sehr vielfältig und umfasst mehrere Berufe . In erster Linie Bestatter, Beginn  mit der Abholung des Verstorbenen und dessen  Überführung auf den Friedhof, Seelsorger und Psychologe. Wir erledigen Behördenwege und beraten zu Hinterbliebenen Angelegenheiten.  Ein Bestatter muss sich ausdrücken können und  belesen sein, für die Zitate und Gedichte sowie würdevollen Trauerreden. Pietätvoller und ehrlicher Umgang mit den Hinterbliebenen sind für uns die beiden großen Schlagworte.

Und ganz wichtig: Auf die Wünsche der Hinterbliebenen eingehen. Das Letzte, woran sie sich bezüglich des Verstorbenen erinnern werden, ist der Tag des Abschieds. Und das soll ein schöner, ein würdiger Tag werden. Wir und unsere Mitarbeiter gestalten mit großer Hingabe und Einfühlungsvermögen die Trauerfeier, mit Dekoration und Stoffen erarbeiten wir eine unvergessliche Verabschiedung, ganz individuell und nach Ihren Wünschen und Gegebenheiten.

Inhaberin Conny Häberer arbeitete 20 Jahre in der Krankenpflege, Ehemann Ronny  6 Jahre als Angestellter im Bestattungswesen.  Im September 2011 machten wir uns gemeinsam  mit einem eigenen Bestattungsunternehmen  selbstständig. Seither sind wir und unsere Mitarbeiter 24 Stunden am Tag für die Menschen helfend in der schwierigen Situation des Abschiednehmens da. Damit verwirklichen wir unsere beruflichen Vorstellungen.

Wir „leben „und „erleben“ unseren Beruf. Der Umgang mit dem Tod ist es, den die Menschen sehr unterschiedlich handhaben und der doch niemanden erspart bleibt …

Einfühlsam und sorgsam

Wir von Bestattungshaus Häberer wissen um die Verantwortung, die unser Beruf mit sich bringt - um die Verantwortung für die Verstorbenen ebenso wie um die für die Hinterbliebenen.

Wir kennen ihre Bedürfnisse, Sorgen und Nöte und reagieren darauf mit Bedacht, Sorgfalt und Einfühlungsvermögen.

Unsere Sprechzeiten

Gerne können Sie einen Termin mit uns vereinbaren, wir sind selbstverständlich jederzeit für Sie erreichbar, auch an Sonn- und Feiertagen. Auf Wunsch kommen wir auch gern zu Ihnen nach Hause.

In unserem Büro erreichen Sie uns zu den folgenden Zeiten: Montag - Freitag 08.00 Uhr - 16.00 Uhr